Segelsuppe Blog

20130205-150017.jpg

Ich fang einfach mal an…

Motivation

Als ich irgendwann mal anfing mich für das Segeln zu begeistern, wirkte die Vorstellung ein eigenes Boot zu Segeln, unerreichbar kompliziert und teuer. Mir hatten Die Einblicke in die Szene gefehlt. Mir fehlten die Vorbilder, um mich zu Orientieren. „Ach so macht der das, auch nicht schlecht“ .

Ich will jetzt aber auch keine großen Weisheiten verkünden. Ich will mich eher bemühen, den Alltag zu beschreiben, die Törns und die Widrigkeiten, das Schöne und das Unangenehme auf einem vierzig Jahre altem Boot, an dem immer etwas kaputt geht.

Mein Traum war es damals wie heute, die Schönheit der Natur der Küste zu erleben. Mit ihr und ihrem Tempo im Einklang zu sein. Wohnen auf dem Wasser, Ankern, frei und selbstbestimmt zu Reisen. Nur von Wind und Welle abhängig zu sein. Nur ein Bröckchen in der „Segelsuppe“.

So verstehe ich auch den Namen, als Metaebene, als Ursuppe des Segelns. So gibt es eben dünne- oder dicke Suppe und auch wenn der große Löffel wieder alles umrührt.

20130213-072314.jpg

Advertisements
Bild | Dieser Beitrag wurde unter Motivation abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Segelsuppe Blog

  1. jürgen schreibt:

    „…einfach mal anfangen…! “ das war der richtige Entschluß,vielleicht wirst Du ihn mal als den bedeutsamsten Deines Lebens einschätzen

    lg
    jürgen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s