Von Langeland nach Samsø

Drei Tage mit dem Diesel

Heute Abend liege ich im Stavns Fjord auf Samsø vor Anker. Ich war zwar zu erst kurzzeitig im nahegelegenen Hafen von Langør. Da hat mich aber nichts gereizt und so bin ich, ein paar hundert Meter weiter, in die Bucht gefahren.

Gestern lag ich in Kerteminde im Hafen.
Und auf dem weg hier her habe ich das erste mal auf dieser Fahrt segeln können. Eine Stunde lang war der Wind ausreichend, auf der offenen See zwischen Nord Fyn und Samsø.
Ansonsten lief die ganze Strecke, der letzten drei Tage, der Motor. Es gab kaum Wind, nur Dunst und Nebel. Nur nachmittags brach stellenweise die Sonne durch, dann war plötzlich Sommer.

20130521-185149.jpg
Nichts desto Trotz, die ersten Hundert Meilen liegen hinter mir. (Hier wäre jetzt das Smiley, würde ich auf Smileys stehen.)

20130521-193658.jpg

Die zwei Brücken und die Strömung

Gestern durchfuhr ich gleich zwei imposante Brücken. Die erste in Rudkøbing und Später die westliche Brücke im Großen Belt. Die östliche, riesige Hängebrücke konnte man wegen des Nebels nicht sehen.
Im Belt ist immer Strömung. Dieses mal setzte sie zu meinen Gunsten. Aschanti wurde mit zwei zusätzlichen Knoten Fahrt durch die Brücke und den Belt gezogen. Diese geschenkte Stunde, die ich sonst länger unterwegs gewesen wäre, habe ich, in Kerteminde Hafen, in der Sonne sitzen können.

20130521-191123.jpg

Die Brut

Als ich am Pfingstmontag frühmorgens das Luke öffnen wollte, um nach dem Wetter zu schauen, brach die Hölle auf mich herein.
Tausende von Mücken belagerten das Boot. Offenbar ist Aschanti ein begehrter Nistplatz gewesen, so ruhig und friedlich dort mitten im Wasser.
Da konnte ich so nicht raus.
Also das dicke Ölzeug angezogen, Tür auf, Tür zu und raus. Den Anker aus dem Wasser und Fahrt aufnehmen, damit das Schwirren aufhört.
In der nächsten Stunde eroberte ich mir Meter um Meter meines Decks zurück. Bewaffnet mit Eimer, Lappen und Wischmob wurde die Invasion erfolgreich zurückgeschlagen.

20130521-192844.jpg

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Von Unterwegs, Westschwedenreise abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s