Kontrastprogramm

Göteborg

Ich dachte immer in der Schlei wäre viel Verkehr. Weit gefehlt, bei der Einfahrt nach Göteborg ging die wilde Lutzi ab. Eine langsame Kette von Segelbooten umschwirrten hektische Motorboote. Fähre von links, Katamaranfähre von rechts, Lotsenboot von vorn, Militär von hinten. Das ganze durch das enge Schärenfahrwasser mit den fiesen kleinen Felszipfeln, die am Rande überall aus dem Wasser ragten, oder auch nicht, was viel schlimmer war.
Etwas weiter voraus sah man die Containerschiffe von Schleppern gezogen und noch mehr Fähren. Nach der Vorbeifahrt an den undurchdringlichen Mastenwälder der Sportboothäfen steuerbordquerab, wurde der Verkehr überschaubarer. Und auch die fiesen Fähren hatten hier eines ihrer Nester.
So drang ich weitere acht Meilen in das Stadtzentrum Göteborgs vor, in den Stadthafen Lille Bommen, wo, wie ich bis dahin noch nicht wußte, die Band bereits aufgebaut und sich warmgespielt hatte.

20130602-101206.jpg
Gleich nach dem Anlegen suchte ich vergebens einen Hafenmeister. Egal, Strom brauchte ich nicht unbedingt und ein Klo habe ich zur Not auch selber, nur duschen wäre schön gewesen. Wenn ich ankere, kann ich wunderbar im Cockpit duschen, aber bei gefühlten 2000 Menschen im unmittelbaren Sichtbereich, sah ich hiervon ab.
Nun spielte auch die Band auf.
Ich gab mich der partyatmosphäre hin und entspannte im Logenplatz meines Cockpits mit nicht ganz so kalten Getränken.

20130602-104047.jpg
Etwas Sightseeing und zum Abendessen geräucherte Krabben, so brach die Nacht über Göteborg herein.

20130602-104722.jpg

Aufbruchstimmung

Große Städte sind nicht so meins. Und das Maß, bei dem ich später sagen kann, es war nett in Göteborg gewesen zu sein, wollte ich auf keinen Fall überstrapazieren.
Geweckt von den letzten besoffenen Krakeelern, verließ ich bei Sonnenaufgang die noch schlafende Stadt, noch ohne Fährverkehr und ohne zu bezahlen. Einen Hafenmeister hatte ich bis dahin noch nicht gesehen.

20130602-111050.jpg

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Von Unterwegs, Westschwedenreise abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Kontrastprogramm

  1. luke85 schreibt:

    wow dein letztes bild klau ich dir *wegschnapp*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s