Wochenende

Århus

Von Samsø aus, wo ich die Freitagnacht vor Anker lag, bin ich hoch nach Aarhus gesegelt. Bei gutem halben Wind war ich schnell unterwegs, allerdings kam eine hohe See aus dem Kattegat herüber und bereitete mit einige Übelkeit.

Aarhus ist die zweitgrößte Stadt in Dänemark. Sie hat einen risigen Hafen, an dem ich erst einmal vorbei mußte, um in den alten Fischereihafen zu gelangen, der jetzt mehrere Sportboothäfen beherbergt.

Nach dem Festmachen habe ich das Faltrad aufgebaut und bin auf Radtour gegangen. Samstagabend in einer Studentenstadt bei spätsommerlichen Temperaturen waren eine eindrucksvolles Erlebnis. Als stiller Beobachter auf dem Fahrrad habe ich die ausgelassene Stimmung in mich aufgesogen.

Das war das eine Herausragende an diesem Ort, das andere war das Fahradfahren in einer Dänischen Stadt. Was ich im letzten Jahr in Kopenhagen nur beobachten konnte, konnte ich hier jetzt selber erleben.

Ganze Straßen waren reine Fahradwege.An jeder Kreuzung waren die Fahradspuren deutlich hervorgehoben, und mit separaten Ampeln gesteuert. Und auf den Radwegen gab es eigene Linksabbiegespuren.

Das Beeindruckendsten aber war die Disziplin und Rücksichtnahme aller, sowohl der Autofahrer, als auch der Radfahrer. Ich floss nur so durch die lebhafte Stadt im Fahradverkehr mit, ohne darüber nachzudenken wo ich hin wollte. Klar, daß ich mich hoffnungslos verfahren habe. Zum Glück wär die eine Seite von Aarhus ja vom Wasser begrenzt und geografisch eher tiefer gelegen. Am Seehafen entlang fand ich zum Boot zurück.

Am nächsten Tag habe ich meinen Weg dann mit Runtrastic getrackt, aber mittlerweile kannte ich mich auch schon etwas besser hier aus.
Erwähnenswerter Weise gab es auch Leihfahräder, so wie Einkaufswagen am Supermarkt, an verschiedenen Punkten der Stadt.

Nach touristischen Highlights stand mir nicht der Sinn, ich hatte genug daran mit dem Faltrad durch dich die Stadt zu pesen. Jedenfalls bis Montagmittag, da habe ich wieder abgelegt.
IMG_6748-0.JPG

IMG_6747.JPG

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Von Unterwegs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s